Blue Flower

 

Auf der Seite Projekte und in der Bildergalerie auf dieser Seite finden Sie einige Beispiele aus dem Unterricht.

 

Über die Navigation rechts gelangen Sie zu den geforderten Inhalten aus dem Rahmenlehrplan.

Durch einen Klick auf den jeweiligen Link am Seitenende eines Lernfeldes gelangen Sie zu den passwortgeschützten Unterrichtsmaterialien.

Die Unterlagen sind nur registrierten Benutzern zugänglich.

Übersicht der Lernfelder im Beruf "Fliesen-, Platten-, und Moaikleger".

Fachstufe I

  • Lernfeld 7: Ansetzen eines Wandbelages
  • Lernfeld 8: Herstellen eines gedämmten Fußbodenaufbaus
  • Lernfeld 9: Fliesen eines Badezimmers
  • Lernfeld 10: Herstellen von Belägen im Schwimmbadbereich
  • Lernfeld 11: Herstellen eines Terrassenbelages

Fachstufe II

  • Lernfeld 12: Bekleiden einer Fassade
  • Lernfeld 13: Belegen einer Treppe
  • Lernfeld 14: Gestalten einer Eingangshalle
  • Lernfeld 15: Bekleiden von Stützen
  • Lernfeld 16: Bekleiden einer Bogenkonstruktion
  • Lernfeld 17: Modernisieren eines Altbaus

 

 


LF 7 Ansetzen eines Wandbelags

Die Schülerinnen und Schüler planen das Bekleiden einer Wandfläche innerhalb eines Raumes ohne Feuchtigkeitsbelastung. Sie wenden dabei die Technik „Dickbett auf Rohwand“ an. Sie beachten die Wirkungsweise der Mörtelhaftung, beurteilen Untergründe und leiten Vorbereitungsmaßnahmen ab. Die Schülerinnen und Schüler wählen einen Ansetzmörtel aus und beschreiben die Arbeitsschritte für die Herstellung. Auf der Grundlage des gewählten Belagmaterials teilen sie die Fläche unter Berücksichtigung der Symmetrie ein. Sie stellen die Wand in Grundriss und Ansicht zeichnerisch dar und ermitteln die Baustoffmengen.

Inhalte:
Mauerwerk, Mörtelberechnung, Keramische Wandfliesen, Fugen

Quelle: Landesinstitut für Schulentwicklung

Hier geht es zu den Unterlagen


LF 8 Gedämmter Fußbodenaufbau

Die Schülerinnen und Schüler planen die Herstellung eines wärme- und trittschallgedämmten Fußbodenaufbaus und achten auf die Vermeidung von Schall- und Wärmebrücken . Sie wählen Dämmstoffe aus und beschreiben den Einbau. Die Schülerinnen und Schüler unterscheiden Bauarten von Estrichen und kennen Verfahren zur Sanierung von Rissen und Hohlstellen. Sie bestimmen Maßnahmen zur Untergrundvorbereitung und vergleichen Verlegeverfahren hinsichtlich Haftung, Verlegeleistung und ergonomischer Arbeitsweise. Sie planen die Anordnung und den Einbau von Bewegungsfugen.

Inhalte:
Bodenfliesen, Wärme-, Trittschalldämmstoffe, Abdeckung, Schwimmender Estrich, Lastverteilungsschicht Heizestrich, Aufheizprotokoll Estricheinbau, nichtstatische Bewehrung, Nachbehandlung, Belegreife, Ebenheitstoleranzen, Wandanschluss, Sockel, Scheinfugen, Bewegungsfugen, Türdurchgang, Materialbedarf, Wand - Bodenanschluss

Quelle: Landesinstitut für Schulentwicklung

Hier geht es zu den Unterlagen


LF 9: Fliesen eines Badezimmers

Die Schülerinnen und Schüler planen das Herstellen von keramischen Bekleidungen und Belägen für ein Badezimmer. Sie beurteilen die Feuchtebeanspruchung und wählen keramische Belagmaterialien, Dünnbettmörtel, Klebstoffe und Abdichtungen aus. Sie wenden Produktinformationen an, achten auf Gefahrenhinweise und treffen Entscheidungen zu Untergrundvorbereitungen und Arbeitsverfahren. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln und bewerten gestalterische Lösungen für Wand- und Bodenbeläge unter Beachtung von Installationen und Sanitärobjekten. Sie erkennen die Notwendigkeit der Zusammenarbeit mit anderen Gewerken. Sie fertigen Planungsskizzen und Ausführungszeichnungen an, insbesondere für Wandabwicklungen und den Belaganschluss am Wannenquerschnitt.

Inhalte:
Arbeitsverfahren, Verlegetechnik, Alternative Abdichtungen, Gefahrstoffe, Anschlussfugen, Dusch- und Badewannen, Schallschutz, Potentialausgleich, Vorwandinstallation, Belageinteilung, Verlegeplan Bruch-, Schnittverlust

Quelle: Landesinstitut für Schulentwicklung

Hier geht es zu den Unterlagen


LF 10: Beläge im Schwimmbadbereich

Unter Berücksichtigung funktionaler und gestalterischer Aspekte planen die Schülerinnen und Schüler Belagarbeiten für einzelne Bauteile einer Schwimmbadanlage. In Abhängigkeit der Untergründe und der Nutzung entscheiden sie über Vorarbeiten, Materialauswahl und Verlegeverfahren. Sie vergleichen Ausführungsmöglichkeiten für die Bereiche Beckenkopf, Beckenumgang und Entwässerung. Sie planen Bewegungsfugen und den Übergang vom Nass- zum Trockenbereich. Die Schülerinnen und Schüler wählen eine Trennwandanlage für eine Reihendusche aus, beschreiben den Aufbau und stellen die konstruktive Durchbildung des Boden- und Wandanschlusses dar.

Inhalte:
Betonbecken, Abdichtungen, Belagmaterial, Formstücke, Einmessung, Rohrdurchführung, Bodenablauf, Rinne Wartungsfugen, chemische Beanspruchung, Rutschhemmung, Trennwandsystem, Gefälle

Quelle: Landesinstitut für Schulentwicklung

Hier geht es zu den Unterlagen


LF 11: Terrassenbelag

Die Schülerinnen und Schüler planen die Konstruktion und die Ausführung eines Terrassenbelages über einem bewohnten Raum. Bei Auswahl und Anordnung der konstruktiven Schichten berücksichtigen sie die Anforderungen an den Wärme-, Schall- und Feuchtigkeitsschutz. Sie wählen frostbeständige Belag- und Verlegematerialien aus und beachten, dass neben der richtigen Planung auch besondere handwerkliche Sorgfalt notwendig ist, um spätere Schäden abzuwenden. Sie vergleichen verschiedene Systeme bezüglich der Konstruktionshöhe, des Herstellungs- und Wartungsaufwandes sowie der Schadensanfälligkeit. Die Schülerinnen und Schüler stellen in Schnittzeichnungen die Anschlussdetails dar. Sie entwickeln gestalterische Lösungen, fertigen Ausführungszeichnungen an und ermitteln den Materialbedarf.

Inhalte:
Verlegetechnik, Belagoberfläche, Schichtenaufbau, Abdichtung, Kiesbett, Stelzlager, Entwässerungssystem, Randausbildung, Wandanschluss

Quelle: Landesinstitut für Schulentwicklung

Hier geht es zu den Unterlagen


LF 12: Bekleiden einer Fassade

Die Schülerinnen und Schüler vergleichen Fassadenkonstruktionen aus Fliesen und Platten unter Berücksichtigung der Gebäudenutzung sowie bauphysikalischer Aspekte. Sie planen die Herstellung einer gedämmten angemörtelten Fassade einschließlich Verankerungen und Anschlüssen. Sie beachten die Sicherheitsvorschriften bei der Auswahl des Arbeitsgerüstes. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln gestalterische Lösungen in Abhängigkeit des gewählten Belagmaterials und der Planung von Bewegungsfugen. Sie zeichnen Schnitte und Ansichten und ermitteln den Baustoffbedarf.

Inhalte:
Umwelteinfluss, Hinterlüftung, Belagmaterial, Bewehrter Unterputz, Ansetzverfahren, Dämmung, Systemgerüst, Fassadenansicht, Schnitt mit Fensteranschluss

Quelle: Landesinstitut für Schulentwicklung

Hier geht es zu den Unterlagen


LF 13: Belegen einer Treppe

Die Schülerinnen und Schüler planen das Belegen einer einläufigen geraden Stahlbetontreppe. Sie berücksichtigen die Sicherheitsanforderungen und gestalterische Gesichtspunkte sowie bei Freitreppen die Einflüsse von Wasser und Wärmespannungen. Sie wählen Belagmaterialien aus. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln gestalterische Lösungen für Treppen und angrenzende Wandbeläge

Inhalte:
Bezeichnungen, Treppenmaße, Keramik, Formteile, Verlegetechnik, Trittschalldämmung, Decken-, Podestanschluss, Sockelausbildung, Treppenschnitt, Stufendetail

Quelle: Landesinstitut für Schulentwicklung

Hier geht es zu den Unterlagen


LF 14: Gestalten einer Eingangshalle

Die Schülerinnen und Schüler gestalten eine repräsentative Eingangshalle. Sie nutzen die Möglichkeiten, die sich aus Fläche, Format, Farbe und Fuge ergeben. Sie wählen Belagmaterialien, insbesondere Natursteine, aus und beschreiben Verlegetechniken. Die Schülerinnen und Schüler stellen im Einklang mit architektonischen Vorgaben Gestaltungsvarianten zeichnerisch dar und beurteilen diese. Sie beachten Bezugslinien, teilen die Fläche ein und ermitteln den Bedarf an Bau- und Bauhilfsstoffen.

Inhalte:
Mörtel, Fugenmaterial, Verfärbungen, Klebstoffe, Gestaltungskriterien, Farbwirkung, Diagonalverlegung

Quelle: Landesinstitut für Schulentwicklung

Hier geht es zu den Unterlagen


LF 15: Bekleiden von Stützen

Die Schülerinnen und Schüler entwickeln den Belagaufbau für Pfeiler und Säulen. Sie beachten dabei Grundrissform, Rohkonstruktion und Beanspruchung der Stütze. Sie wählen Belagmaterial aus, beschreiben die Ansetztechnik und nutzen die Vorteile von Schablonen und anderen Hilfsmitteln. Die Schülerinnen und Schüler ermitteln unter Beachtung von Einteilungsgrundsätzen Schnittmaße, Fugenbreiten sowie die Lage von Teilfliesen. Die Ergebnisse stellen sie in Grundriss und Ansicht dar.

Inhalte:
Mosaik, Spaltplatten, Riemchen, Stützenkopf, Stützenfuß, Mörtelträger, Anschlussfuge, Kantenschutz, Verschnitt

Hier geht es zu den Unterlagen


LF 16: Bogenkonstruktion

Die Schülerinnen und Schüler planen die Überdeckung einer Wandöffnung oder Nische durch eine Bogenkonstruktion. Sie teilen den Belag rechnerisch ein und stellen gestalterische Lösungen zeichnerisch dar. Die Schülerinnen und Schüler berücksichtigen dabei die Aufstellung von Lehrbögen, die Herstellung von Schablonen und dokumentieren die Schritte der Arbeitsvorbereitung zum Plattieren von Bögen.

Inhalte:
Bogenkonstruktionen, Bogeneinteilung, Schnitt-, Fugenbreite, Kämpferpunkt, Vertikalschnitt, Ansicht

Quelle: Landesinstitut für Schulentwicklung

Hier geht es zu den Unterlagen


LF 17: Modernisieren eines Altbaus

Die Schülerinnen und Schüler beschreiben Methoden, die vorhandene Bausubstanz eines Altbaus zu überprüfen und nennen Schadensursachen. Sie erarbeiten Vorschläge für die Instandsetzung und Umgestaltung der Belagkonstruktion. Sie erkennen erhaltenswerte Bausubstanz und treffen Maßnahmen zu deren Schutz. Die Schülerinnen und Schüler wählen Baustoffe, Baustoffsysteme und Techniken aus. Sie berück- sichtigen bauphysikalische und baurechtliche Vorschriften sowie die Belange des Denkmalschutzes. Sie achten auf eine sortengerechte Trennung und umweltschonende Entsorgung der Abfälle. Sie erstellen ein Aufmaß, fertigen Skizzen, zeichnen konstruktive Details und berechnen den Baustoffbedarf.

Inhalte:
Bestandsaufnahme, Schadensprüfung, Schadensursachen, Entkopplungsschicht, Trockenbau, Dampfdiffusion, Taupunkt, Wärmeschutz, Schallschutz, Brandschutz, Baugeschichte, Baustile, Verdingungsordnung

Quelle: Landesinstitut für Schulentwicklung

Hier geht es zu den Unterlagen